Kontakt    

Kunsttherapie und Aktivierung

Gerade die Sinneswahrnehmungen sind es, die den Menschen in Kontakt mit sich selbst und seiner Umwelt halten. Daher ist die Kunsttherapie geeignet, besonders auch im Falle eingeschränkter kognitiver Fähigkeiten, ein unmittelbares Erleben von eigener Identität und Lebendigsein zu ermögli8eabb4f4c6chen.

Mit individuell angepassten Interventionen wird ein gestalterischer Prozess angeregt, um die Ressourcen Kreativität und Gefühl anzusprechen. Die Erfahrung schöpferisch tätig zu sein stärkt das Selbstbewusstsein. Ergänzend werden u. a.  Methoden aus der Biografiearbeit und dem Gedächtnistraining eingesetzt, um Geist und Sinne zu aktivieren.

In der kunsttherapeutischen Einzelarbeit werden die Interventionen jeweils auf die individuellen Potentiale abgestimmt. Bei Menschen mit Demenz berücksichtige ich die Grundlagen der validierenden Kommunikation nach Feil und Richards.

Gerne komme ich zu Ihnen nach Hause oder in das Heim, um dort die gewünschten Therapieangebote durchzuführen.

Die Ziele meiner therapeutischen Einzelbetreuung sind:

  • Aktivierung der sinnlichen Wahrnehmung durch das Malen und die die Arbeit mit Bildern.
  • Förderung der Kommunikation und Ausdrucksmöglichkeit bei beeinträchtigter Erinnerung und Sprachproblemen.
  • Stärkung des Identitätsgefühls durch Einbindung von biographischen Themen.
  • Ich-Stärkung und Selbstbestätigung durch Betonung vorhandener bzw. Entdeckung neuer Fähigkeiten.
  • Psychische Entlastung: Befürchtungen und Hoffnungen können verbal oder nonverbal ausgedrückt und mitgeteilt werden.
  • Mentales Aktivierungstraining MAT®
  • Individuell ausgerichtetes Gedächtnistraining
  • Gedächtnistraining am Computer

Kosten: € 60 pro Stunde. Das Angebot kann auch Zuhause stattfinden und kann je nach Kasse teilweise über Pflegeleistungen abgerechnet werden.

 

Susanna Eibersch M.A.




permalink