Kontakt    

Psychotherapie

Copyright Eibersch 2012

Copyright Eibersch 2012

Was ist Psychotherapie?
Psychotherapie dient der Behandlung psychischer Beschwerden und Erkrankungen auf der Grundlage wissenschaftlich geprüfter Verfahren. Die Behandlung kann im Einzelkontakt mit einer Psychotherapeutin oder einem Psychotherapeuten oder in einer Gruppe mit anderen Patienten/-innen oder als Paartherapie stattfinden. Dabei kommen unterschiedliche Techniken zum Einsatz, um den Klienten/-innen ein Verständnis für die eigene Problematik zu vermitteln und Möglichkeiten für Lösungsansätze aufzuzeigen. Ziel ist eine langfristige Besserung der Symptome und die Entwicklung neuer Perspektiven. Die aktive Mitarbeit der Klienten/-innen ist Voraussetzung.

Für welche Beschwerden ist eine Psychotherapie angebracht?
– anhaltende Niedergeschlagenheit
– Verlust von Interesse oder Freude
– Verminderter Antrieb
– Furcht vor bestimmter Situationen
– Gesteigerte Angst
– Schwere körperliche Beschwerden ohne organische Ursache
– Belastung nach außergewöhnlichen Belastungen
– Unvermögen soziale Beziehungen zu finden und aufrecht zu erhalten

Verfahren
In unserer Praxis führen wir u.a. Verhaltenstherapie und Gesprächspsychotherapie für Erwachsen und Ältere durch. Hierbei wird vor dem Hintergrund der Lebensgeschichte die aktuelle Situation analysiert und im Hier und Jetzt eine Veränderung im Denken, Fühlen und Verhalten mittels des Dialoges und geeigneter Übungen und Techniken angestrebt.

Ablauf

Zu Beginn werden zum Kennenlernen und zur Abklärung der Notwendigkeit bis zu 5 probatorische Sitzungen durchgeführt. Sobald es zu einer Behandlungsvereinbarung kommt, wird ein Antrag auf ambulante Psychotherapie bei Ihrer Krankenkasse gestellt. Eine Kurzzeittherapie umfasst 25 und eine Langzeittherapie 45 Sitzungen. In der Regel findet eine Sitzung pro Woche statt.

Kosten
Die Kosten werden sofern eine behandlungsbedürftige Erkrankung vorliegt von Ihrer Kasse übernommen.




permalink